Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung zum Rettungshund stellt die Gerätearbeit dar.  Mut und Unerschrockenheit, Selbstständigkeit und Selbstsicherheit aber auch Ruhe und Besonnenheit werden so trainiert. Dabei soll und muss sich der Hund stets vom Hundeführer lenken lassen – auch aus der Entfernung.

 Mit den Geräten werden unterschiedliche Fähigkeiten des Hundes trainiert, weiterentwickelt und gefördert. Mit Geräten wie der Leiter, der Wippe oder auch der Fassbrücke, welche sich beim Begehen zum Teil leicht bewegen, werden der Gleichgewichtssinn und das bewusste “Benutzen” der Vorder- und Hinterläufe des Hundes trainiert. Mit anderen Geräten wie z. B. dem Tunnel wird der Einsatz in dunklen und engen Röhren simuliert. Die durch die Gerätearbeit erlangten Fähigkeiten, werden hauptsächlich in der Trümmerarbeit benötigt.

Bei der Arbeit mit den Geräten ist die Arbeit als Team Voraussetzung und das Vertrauen zum Hundeführer unverzichtbar.

   

Anprechpartner

Herr
Jens Wallenstein

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leiter Rettungshundestaffel
DRK Aurich

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Rettungshundestaffel Ostfriesland

Große Mühlenwallstr. 18
26603 Aurich
 

Tel.: (04941) 93 35 0 
Fax: (04941) 93 35 23
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: