• Veranstaltungen und Übungen

  • Einsätze und Prüfungen

  • Neues Staffelmitglied

    Am 23.03.2018 unternahm unsere Staffel mal wieder ein Nachttraining. In diesem Rahmen haben wir Timo und Crazy, nach erfolgreich beendeter Probezeit, in die Staffel aufgenommen. Herzlich Willkommen in unserer Mitte!
    Aber das ist nicht der einzige Zuwachs. Skadi, Amelys Nachwuchs auf 4 Pfoten hat ihr erstes Dunkeltraining mitgemacht und es hervorragend gemeistert. Irgendwie waren jedoch anscheinend alle dem Zuckerschock erlegen, es hat niemand auf den Auslöser gedrückt. Bilder werden in Kürze folgen.

    Training zwischen Horrorhaus und Kinderspielplatz

    Unser Einsatzfahrzeug landete am 03.03.2018 beim Space Center in Bottrop und wir konnten dort unseren Hunden mal eine ganz andere Trainingskulisse bieten.
    Doch nicht nur die Hunde hatten im Movie Park viel Spaß, auch die Hundeführer waren begeistert. Neben dem außergewöhnlichen Tainingsgelände konnten wir uns auch mit vielen Hundeführern aus anderen Staffeln austauschen und gemeinsam üben.
    Während der Übung erreichte uns Einsatzalarmierung Nr. 3/18, der allerdings rasch beendet war, da die vermisste Person sehr schnell wieder aufgefunden wurde. Das zeigte einmal mehr, wie schnell aus Training ernst werden kann

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die sitzen

    Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Bild könnte enthalten: Hund und im Freien

    Neue Staffelmitglieder

    Neue Staffelmitglieder

    Für Ralf mit Luna und Matthias mit Hannes ist die Probezeit nun vorbei. Wir freuen uns, dass sie die Ausbildung zu Rettungshundeteams weiterführen wollen und unsere Staffel bereichern! Luna wird zur Verbellerin ausgebildet, der stille Hannes hat im Bringseln seine Passion gefunden.

  • Eignungstest in Salzwedel

    Am 10.03.2018 waren wir zu Gast in Salzwedel. Dort legten erfolgreich Ari mit Ute, Aik mit Claudia, Luna mit Ralf, Hannes mit Matthias, Crazy mit Timo und Vino mit Martina den Rettungshundeeignungstest ab. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Rettungshund.
    Außerdem konnte Martina ihre letzten Hospitationen im Rahmen der Ausbildung zum Bewerter absolvieren.
    Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag für unsere Staffel!

    Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, im Freien und NaturBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Gras, im Freien und NaturBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Hund, Baum, Himmel, Hut, im Freien und NaturBild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, im FreienBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, im Freien und Natur

    Einsatz in Holtgast (02.12.2017)

    Gemeinsam mit rund 200 Einsatzkräften verschiedener Feuerwehren der Landkreise Aurich und Wittmund, der DLRG, sowie der Polizei übernahmen wir die Suche nach einer männlichen, seit dem Morgen vermissten, Person. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einsetzendem Regen befanden wir uns knapp 8 Stunden im Einsatz. Wir durchsuchten mit unseren Rettungshundeteams mehrere Waldstücke, unwegsames Gelände und Wege. Koordiniert wurden die Suchmaßnahmen im Bereich des Landkreises Wittmund durch die Technische Einsatzleitung (TEL) Wittmund.
    Während unser Gruppenführer als Fachberater die TEL und den Einsatzleiter unterstütze, übernahm unsere ELW Besatzung die Koordinierung der Rettungshundeteams. Weitere Rettungshundeteams der Rettungshundestaffeln BRH Rettungshundestaffel Wilhelmshaven-Friesland e.V. und der DRV Rettungshundestaffel Ems-Jade e.V. unterstützen die Suche ebenfalls. Nach dem Rauslösen aus dem Einsatz konnten wir, leider ohne die vermisste Person zu finden, um 23:50 Uhr wieder einsatzbereit „Einfahrt“ melden.

    Bild könnte enthalten: 1 Person, steht

    Einsatz in Moormerland (02.12.2017)

    Um 14:51 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel zur Unterstützung der Polizei und der Feuerwehren in die Gemeinde Moormerland alarmiert. Eine erkrankte Person wurde dort vermisst. Während der Anfahrt unserer Einsatzkräfte konnte die Person glücklicherweise aufgefunden werden, so dass der Einsatz nach 20min für uns endete.

    Einsatz in Greetsiel (06.11.2017)

    Gegen 21:00Uhr wurde unsere Rettungshundestaffel zu einer Personensuche in der Gemeinde Krummhörn alarmiert. Eine ältere, erkrankte Person wurde vermisst und wir unterstützten die Polizei und die Feuerwehren bei der Suche. Mehrere Suchgebiete wurden uns nach Besprechung mit den Einsatzkräften vor Ort zugewiesen. Diese wurden durch unsere Rettungshundeteams, die gewohnt gut durch die örtliche Feuerwehr unterstützt wurden, abgesucht. Trotz intensiven Suchmaßnahmen mehrerer Feuerwehren der Gemeinde Krummhörn, der Feuerwehr Norden und der Polizei die auch einen Hubschrauber einsetzte, blieb die Suche erfolglos. Gegen 4:00Uhr rückten unsere Einsatzkräfte wieder an der Unterkunft ein, nachdem unsere Einsatzfahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht wurden.

    Einsatz in Aurich (31.10.2017)

    Einsatz für die SEG Rettungshunde

    Heute Abend wurden unsere Helfer der Rettungshundestaffel gegen 18:30Uhr zu einer Personensuche in der Stadt Aurich alarmiert.

    Mit neun Einsatzkräften und drei Rettungshunden unterstützen wir vor Ort die Polizei bei der Suche nach einer vermissten, erkranken Person.

    Ebenfalls befanden sich die Feuerwehren Haxtum, Aurich, Walle und das Team des ELW 2 aus der Feuerwehr Middels im Einsatz.
    Um genügend Rettungshundeteams für den Einsatz zur Verfügung zu haben, wurden zur Unterstützung unserer Rettungshundestaffel die BRH Rettungshundestaffel Wilhelmshaven/Friesland und die DRV Rettungshundestaffel Ems-Jade ebenfalls mit je drei Rettungshunden zum Einsatzort gerufen.

    Nach etwas mehr als einer Stunde Einsatzzeit vor Ort, wurde die vermisste Person glücklicherweise aufgefunden.
    Für uns endete daraufhin der Einsatz und Rettungshunde und Menschen konnten den Weg nach Hause antreten und die Einsatzfahrzeuge wurden für den nächsten Einsatz vorbereitet.

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Rettungshundestaffel Ostfriesland

Große Mühlenwallstr. 18
26603 Aurich
 

Tel.: (04941) 93 35 0 
Fax: (04941) 93 35 23
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: