Gemeinsam mit rund 200 Einsatzkräften verschiedener Feuerwehren der Landkreise Aurich und Wittmund, der DLRG, sowie der Polizei übernahmen wir die Suche nach einer männlichen, seit dem Morgen vermissten, Person. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einsetzendem Regen befanden wir uns knapp 8 Stunden im Einsatz. Wir durchsuchten mit unseren Rettungshundeteams mehrere Waldstücke, unwegsames Gelände und Wege. Koordiniert wurden die Suchmaßnahmen im Bereich des Landkreises Wittmund durch die Technische Einsatzleitung (TEL) Wittmund.
Während unser Gruppenführer als Fachberater die TEL und den Einsatzleiter unterstütze, übernahm unsere ELW Besatzung die Koordinierung der Rettungshundeteams. Weitere Rettungshundeteams der Rettungshundestaffeln BRH Rettungshundestaffel Wilhelmshaven-Friesland e.V. und der DRV Rettungshundestaffel Ems-Jade e.V. unterstützen die Suche ebenfalls. Nach dem Rauslösen aus dem Einsatz konnten wir, leider ohne die vermisste Person zu finden, um 23:50 Uhr wieder einsatzbereit „Einfahrt“ melden.

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht

Um 14:51 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel zur Unterstützung der Polizei und der Feuerwehren in die Gemeinde Moormerland alarmiert. Eine erkrankte Person wurde dort vermisst. Während der Anfahrt unserer Einsatzkräfte konnte die Person glücklicherweise aufgefunden werden, so dass der Einsatz nach 20min für uns endete.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Rettungshundestaffel Ostfriesland

Große Mühlenwallstr. 18
26603 Aurich
 

Tel.: (04941) 93 35 0 
Fax: (04941) 93 35 23
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: