Um 22:48Uhr wurden unsere Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel sowie der Führungstrupp  mit dem Stichwort: "TH_Personensuche" alarmiert. In der Gemeinde Westoverledingen im Landkreis Leer suchten bereits die Polizei und mehrere Feuerwehren der Gemeinde nach einem 20 Jahre alten Mann, der aufgrund der Schilderungen von Angehörigen als orientierungslos eingeschätzt wurde. Durch unseren Einsatz sollte die Suche vor Ort unterstützt werden.
Mit 10 Einsatzkräften und vier Rettungshunden rückten wir kurz nach dem Alarm aus. Vor Ort konnte nach der Einweisung in die Lage sofort mit der Suche nach der vermissten Person begonnen werden. Während ein Hubschrauber der Polizei weiter entfernte Flächen absuchte und die Feuerwehrkräfte sich auf die Wohngebiete konzentrierten, wurde durch unsere Einsatzkräfte ein Industriegebiet und ein Waldstück entlang der Bahnlinie abgesucht. Da davon auszugehen war, dass noch weitere Flächen abgesucht werden müssen, wurde nach Rücksprache mit der Polizei die BRH Rettungshundestaffel aus Lingen zur Unterstützung hinzu alarmiert. Gegen 1:00 Uhr kam dann erfreulicherweise die Nachricht durch die Polizei, dass die vermisste Person wohlbehalten bei Bekannten aufgefunden werden konnte. Die alarmierte Rettungshundestaffel aus Lingen konnte daraufhin die Anfahrt abbrechen und auch wir verließen die Einsatzstelle.Gegen 2:00Uhr endete der Einsatz für uns.  Die Zusammenarbeit mit den vor Ort im Einsatz befindlichen Einsatzkräften der Feuerwehr, der Nachrichtendienste und der Polizei klappte hervorragend.

Bericht über die Suche

Bild zeigt 1 Person, steht und im Freien

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Rettungshundestaffel Ostfriesland

Große Mühlenwallstr. 18
26603 Aurich
 

Tel.: (04941) 93 35 0 
Fax: (04941) 93 35 23
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: